Gymivorbereitung
Langzeit

Gymivorbereitung
Langzeit

Halbjähriger Kurs zur Vorbereitung auf die Zentrale Aufnahmeprüfung 2025 (6. Primar)

Halbjähriger Kurs zur Vorbereitung auf die Zentrale Aufnahmeprüfung 2025 (6. Primar)
zh
Zürich
Jetzt Erstgespräch buchen

Verfügbare Kurse für Langzeitgymasium

Gruppe Ort Wochentag Uhrzeit verf. Plätze
Gruppe 1 LG Kurszentrum Seefeld Samstag 08:30 - 10:30 Uhr Freie Plätze
Gruppe 2 LG Kurszentrum Seefeld Samstag 08:30 - 10:30 Uhr Ausgebucht
Gruppe 3 LG Kurszentrum Seefeld Samstag 08:30 - 10:30 Uhr Wenige Plätze
Gruppe 4 LG Kurszentrum Seefeld Samstag 13:30 - 15:30 Uhr Freie Plätze
Gruppe 5 LG Kurszentrum Seefeld Samstag 13:30 - 15:30 Uhr Wenige Plätze
Gruppe 6 LG Kurszentrum Seefeld Mittwoch 13:30 - 15:30 Uhr Freie Plätze
Gruppe 7 LG Kurszentrum Seefeld Mittwoch 13:30 - 15:30 Uhr Freie Plätze
Einzelkurs nach Absprache nach Absprache nach Absprache Wenige Plätze

Über Xavier Vanderhaeghe und die avidii Gymikurse

xavier_background

10+ Jahre Kursleiter, Korrektor, Nachhilfelehrer

Seit mehr als 15 Jahren bin ich Nachhilfelehrer. Schon während meiner Schulzeit begann diese Leidenschaft, als ich Schulkollegen bei den Prüfungsvorbereitungen half. Weiter ging es dann während meines Elektrotechnik-Studiums an der ETH Zürich, das ich mit der Nachhilfe finanzieren konnte.

Schon ab meinem ersten Studienjahr durfte ich in einer Nachhilfeschule in Erlenbach Gymiprüfungskurse als Assistent geben. Sehr schnell wurde ich dann auch Kursleiter.
...

Der Ablauf unserer Gymivorbereitung

All unsere Kurse bieten eine durchgehende Betreuung von September 2024 bis Februar 2025
1

Standortbestimmung

Vor Kursbeginn (spätestens Ende August) führen wir eine Standortbestimmung mit Ihnen und Ihrem Kind durch. Wir besprechen zusammen offen, ob Ihr Kind für diese anspruchsvolle Phase genügend motiviert ist und führen auch einen Kurztest in Mathe und Deutsch durch. Nach dieser Standortbestimmung entscheiden wir, ob Ihr Kind für einen Gruppenkurs geeignet ist oder einen Einzelkurs benötigt.
2

Kurs : Theorie & Anwendung

In den ersten 12 Kurswochen (Ende August bis Anfang Dezember) werden alle Themen mitsamt der Theorie gelernt und dann anhand von Aufgaben vertieft. Der Schwierigkeitsgrad der Aufgaben ist steigend, von einfachen Schulaufgaben bis zu prüfungsähnlichen Aufgaben.
3

Prüfungstraining

Ab Anfang Dezember werden intensiv prüfungsähnliche Aufgaben sowie alte Prüfungen der letzten Jahre gelöst. Hier gilt es, die schnellsten und effizientesten Lösungsansätze zu befestigen, damit man am Prüfungstag auch unter Zeitdruck so viel wie möglich richtig lösen kann. Dabei profitiert Ihr Kind von der Erfahrung unserer Kursleiter und offiziellen Korrektoren, welche genau wissen, wie die Aufgaben im März benotet werden.

4

Simulationsprüfung

Anfang Februar löst Ihr Kind unter echten Prüfungsbedingungen eine von uns erstellte Simulationsprüfung, welche den gleichen Schwierigkeitsgrad wie die Prüfung im März aufweist. Sie gibt einen sehr guten Indikator, wie fit Ihr Kind für die echte Prüfung ist. Unser offizieller Prüfungskorrektor benotet diese und gibt Ihnen Feedback und Hinweise, was in den letzten 4-5 Wochen noch gemacht werden kann.

In diesem Kurs enthalten

group2
Kursmaterial Langzeit

Eigens auf unseren Kurs zugeschnittenes Lernmaterial und Zusatzübungen.

digitalclass
Digitales Lerncockpit

Basiert auf Google Classroom und enthält alle Infos, Hausaufgaben, Videocalls und den Kurskalender.

xavier gif (1)
avidii Video Prüfungstraining 

Alle Aufgaben aus dem Archiv 2013-2024
mit Musterlösung und Erklärvideo
(Eigenwert CHF 499) Mehr infos

Alle Details zum Kurs

Kurstag 1: Mittwoch, den 28. August 2024
Kurstag 2: Mittwoch, den 4. September 2024
Kurstag 3: Mittwoch, den 11. September 2024
Kurstag 4: Mittwoch, den 18. September 2024
Kurstag 5: Mittwoch, den 25. September 2024
Kurstag 6: Mittwoch, den 2. Oktober 2024
Kurstag 7: Mittwoch, den 23. Oktober 2024
Kurstag 8: Mittwoch, den 30. Oktober 2024
Kurstag 9: Mittwoch, den 6. November 2024
Kurstag 10: Mittwoch, den 13. November 2024
Kurstag 11: Mittwoch, den 20. November 2024
Kurstag 12: Mittwoch, den 27. November 2024
Kurstag 13: Mittwoch, den 4. Dezember 2024
Kurstag 14: Mittwoch, den 11. Dezember 2024
Kurstag 15: Mittwoch, den 18. Dezember 2024
Kurstag 16: Mittwoch, den 8. Januar 2025
Kurstag 17: Mittwoch, den 15. Januar 2025
Kurstag 18: Mittwoch, den 22. Januar 2025
Kurstag 19: Mittwoch, den 29. Januar 2025
Kurstag 20: Mittwoch, den 5. Februar 2025

Kurstag 1: Samstag, den 31. August 2024
Kurstag 2: Samstag, den 7. September 2024
Kurstag 3: Samstag, den 14. September 2024
Kurstag 4: Samstag, den 21. September 2024
Kurstag 5: Samstag, den 28. September 2024
Kurstag 6: Samstag, den 5. Oktober 2024
Kurstag 7: Samstag, den 26. Oktober 2024
Kurstag 8: Samstag, den 2. November 2024
Kurstag 9: Samstag, den 9. November 2024
Kurstag 10: Samstag, den 16. November 2024
Kurstag 11: Samstag, den 23. November 2024
Kurstag 12: Samstag, den 30. November 2024
Kurstag 13: Samstag, den 7. Dezember 2024
Kurstag 14: Samstag, den 14. Dezember 2024
Kurstag 15: Samstag, den 21. Dezember 2024
Kurstag 16: Samstag, den 11. Januar 2025
Kurstag 17: Samstag, den 18. Januar 2025
Kurstag 18: Samstag, den 25. Januar 2025
Kurstag 19: Samstag, den 1. Februar 2025
Kurstag 20: Samstag, den 8. Februar 2025

Infos kommen...

Preise Vorbereitungskurs Langzeit

Ob Einzel- oder Gruppenkurse, finden Sie die optimale Gymivorbereitung für Ihr Kind!
Gruppenkurs Langzeitgymi
1 Kursleiter, Max. 6 Schüler
CHF 2'700

August 2024- Februar 2025 (20 Kurstage)

Mathematik und Deutsch (inkl. Aufsatztraining)

Standortbestimmung, Kurs, Prüfungstraining, Hausaufgabenbetreuung
Lern- & Übungsmaterial inkl.
Erklärvideos alte Prüfungen 2013-2024 inkl.
Einzelkurs Langzeitgymi
1 Kursleiter in Einzelbetreuung
CHF 95/h

August 2024- Februar 2025 (20 Kurstage)

Mathematik und Deutsch (inkl. Aufsatztraining)

Standortbestimmung, Kurs, Prüfungstraining, Hausaufgabenbetreuung
Lern- & Übungsmaterial inkl.
Privater Chat mit Kursleiter
Erklärvideos alte Prüfungen 2013-2024 inkl.
Einzelkurs Langzeitgymi
X. Vanderhaeghe in Einzelbetreuung
CHF 150/h

August 2024- Februar 2025 (20 Kurstage)

Mathematik und Deutsch (inkl. Aufsatztraining)

Standortbestimmung, Kurs, Prüfungstraining, Hausaufgabenbetreuung
Lern- & Übungsmaterial inkl.
Privater Chat mit Xavier Vanderhaeghe
Erklärvideos alte Prüfungen 2013-2024 inkl.

4 mögliche Vorbereitungen - Sie haben die Wahl...

Alleine oder mit den Eltern

Kein Material
Keine Info, welche Themen prioritär sind, worauf zu achten ist.
Keine Info, wie man Prüfungsaufgaben schnell und effizient löst.
Eltern können vielleicht Aufgaben lösen, aber nicht mit den Mitteln des Kindes.
Keine Tipps und Tricks
Kein externes Feedback, wo das Kind steht
Streit in der Familie

In der Schule

Material, aber lose Aufgabenblätter, kein echter strukturierter Kurs
Meist freiwillige Betreuungskurse, wo man Aufgaben löst und Fragen stellen darf
Betreuer können Aufgaben lösen, aber oft nicht mit den Mitteln des Kindes
 wenige Tipps und Tricks
Kein externes Feedback, wo das Kind steht
Keine Hausaufgabenkontrolle, Kind hat alleine Verantwortung

Externer Gymikurs

Material
Strukturierter Kurs, Hausaufgaben mit Kontrolle und Nachbesprechung
Kursleiter mit 1-2 Jahren Erfahrung
Tipps und Tricks

Gymivorbereitung

Material, jedes Jahr am neuen Stil der letzten Prüfung angepasst 
Strukturierter Kurs, Hausaufgaben mit Kontrolle und Nachbesprechung
Kursleiter 10+ Jahre Erfahrung und offizieller Prüfungskorrektor
Tipps, Tricks + beste Wege, wie man am meisten Punkte holt (vergl. Korrekturrichtlinien des Kantons dank offiz. Prüfungskorrektor)
Hausaufgabenplattform mit Elternzugang
Ein modernes Kurszentrum im Herzen von Zürich
unschlagbare Erfolgsquote
unschlagbarer Preis

Unseren Kursleiter in Action sehen...

Trailer Video Prüfungstraining
Beispielaufgabe

Häufig gestellte Fragen zur Gymivorbereitung

Viele Eltern und Kinder merken erst spät, was es mit dieser Gymiprüfung auf sich hat. Die Prüfung ist schwierig und die Schule bereitet die Kinder leider überhaupt nicht auf diese auf. Der Schulplan deckt die Prüfungsthemen zwar komplett, aber das nur in der Theorie. Jeder, der sich eine Prüfung der letzten Jahre anschaut, versteht sehr schnell, dass die Aufgaben ohne zusätzliches Training nach der Schule kaum lösbar sind. 

Beispielaufgabe Langzeitgymi:

Eine Bäckerei bestellt 16 Säcke zu je 2.5 kg Weissmehl und 18 Säcke zu je 2 kg Roggenmehl und bezahlt insgesamt 132 Fr. Dabei kosten 9 kg Roggenmehl gleich viel wie 12 kg Weissmehl. Wie teuer wird die nächste Bestellung von 20 Säcken Weissmehl und 15 Säcken Roggenmehl?

Für diese Aufgabe braucht man nur plus, minus, mal, geteilt zu rechnen, also deckt der Lehrplan diese Aufgabe. Aber welches Kind in der 6. Klasse kann diese Aufgabe wirklich ohne Training lösen? Für das Kurzzeitgymi gilt das gleiche.

Es gibt 4 Möglichkeiten mit diversen Erfolgschancen:

Vorbereitung zuhause alleine oder mit den Eltern

Sehr riskant, kommt selten gut. Ich habe schon sehr viele Schüler*innen ab Oktober oder November betreut, weil die Eltern gemerkt haben, dass die Vorbereitung alleine nicht funktioniert. Sie haben oft kein Lernmaterial und wenn sie doch eins haben, wissen sie nicht, was prioritär ist und was nicht. Dabei leuchteten am Anfang alle Lichter grün: Vater ist Ingenieur, Mutter schreibt Presseartikel, Kind hat super Noten. 


Aber: Diese spezifischen Matheaufgaben kann der Vater zwar lösen, aber mit 3 Unbekannten und einem Gleichungssystem. Das kann ein Kind in so einem jungen Alter einfach nicht absorbieren und es braucht jemanden, der weiss, wie man diese Aufgaben mit dem aktuellen Wissen des Kindes löst. Mit der Mutter endet jede Lerninteraktion in einem riesigen Streit und die ganze Familie leidet darunter.

Vorbereitung im Gymikurs der Schule falls ein solcher angeboten wird

Riskant, kommt manchmal gut, manchmal nicht. Die Gymikurse in der Schule sind fast immer nur freiwillige Betreuungskurse, bei denen Aufgaben gelöst werden und die Kinder Fragen stellen dürfen. Dies funktioniert mit solchen jungen Kindern nicht! Man muss sie abholen und motivieren, Aufgaben zusammen lösen, Hausaufgaben geben, kontrollieren und nachbesprechen. Ein Feedback von der Schule an eine Mutter war letztens noch: “Die Hausaufgaben liegen in der Verantwortung des Kindes, wir kontrollieren sie nicht.” Das funktioniert nur mit 10% der Kinder, die reif und strukturiert sind oder wo die Eltern extrem dahinter sind.

Vorbereitung mit einem externen Gymikurs

Ganz klar die beste Lösung, egal ob bei avidii oder woanders. In diesen Kursen gibt es eine klare Struktur mit dedizierten Lehrunterlagen, es gibt Hausaufgaben, die auch kontrolliert werden und das Kind wird streng begleitet. Vor allem sind es aber echte Kurse im Gegensatz zu den Aufgabenlösungsstunden in der Schule.

Vorbereitung mit einem externen Gymikurs bei avidii

Ich, Xavier, gebe diese Kurse seit mehr als 10 Jahren. Zuerst als Assistent meiner damaligen Chefin, danach als Kursleiter, dh ich leite den Kurs und habe einen Assistenten, der die Schüler*innen einzeln unterstützt, falls sie während der Lektion Fragen haben. Es ist sehr selten, Kursleiter mit 10+ Jahren Erfahrung zu finden, die sich so tief mit dem Thema befasst haben und dabei noch offizielle Prüfungskorrektoren sind. Die meisten Kursleiter sind Studenten im 1. oder 2. Studienjahr und haben den Kurs lediglich 1 Jahr lang als Assistent betreut. Ausserdem schaffen wir es, anhand von Technologie mehr Qualität zu einem günstigeren Preis als die meisten anderen Kurse anzubieten. 


Unsere Vorteile:

  • Kursleiter mit 10+ Jahren Erfahrung und einer unschlagbaren Erfolgsquote
  • Lehrunterlagen werden jedes Jahr am neuen Stil der letzten Prüfung angepasst
  • Die Kurse verlaufen online, sodass wir extrem effizient sind und die Schüler*innen Lektionen nochmals anschauen können (etwas nicht verstanden oder bei Krankheit). Dazu müssen die Kinder nicht gebracht bzw. abgeholt werden und sie verlieren dabei auch keine unnötige Zeit (ausserschulische Aktivitäten wie Sport & Musik kann man einfacher kombinieren).
  • Wir verwenden eine Hausaufgabenplattform, welche die Eltern auch verfolgen können und die von uns sehr streng kontrolliert wird (Email an Eltern, wenn Hausaufgaben nicht gründlich gelöst werden).

Unsere Vorteile:

  • Kursleiter mit 10+ Jahren Erfahrung und einer unschlagbaren Erfolgsquote
  • Lehrunterlagen werden jedes Jahr am neuen Stil der letzten Prüfung angepasst
  • Die Kurse verlaufen in unserem Kurszentrum in Zürich Stadt oder online, sodass wir extrem effizient sind und die Schüler*innen Teillektionen nochmals anschauen können. Dazu müssen die Kinder nicht gebracht bzw. abgeholt werden und sie verlieren dabei auch keine unnötige Zeit (ausserschulische Aktivitäten wie Sport & Musik kann man einfacher kombinieren)
  • Wir verwenden eine Hausaufgabenplattform, welche die Eltern auch verfolgen können und die von uns sehr streng kontrolliert wird (Email an Eltern, wenn Hausaufgaben nicht gründlich gelöst werden).

Die Prüfung ist anspruchsvoll und die Vorbereitungsperiode intensiv. Uns ist es wichtig, dass Ihr Kind in dieser Periode trotzdem noch ein Kind bleibt und ein ausgeglichenes Leben neben der Schule hat. Nach sehr vielen Gesprächen mit Eltern und Kindern nach bestandener und auch gescheiterter Prüfung wissen wir, wie lange unsere Kurse optimal dauern sollen. Natürlich kann dies von Kind zu Kind variieren, aber meist liegt hier der Unterschied bei der Zeit für die Hausaufgaben.

Damit wir Ihr Kind optimal vorbereiten und betreuen können, dauert ein Kurstag 2h für das Langzeitgymnasium und 2.5h für das Kurzzeitgymnasium. Die Kurstage sind so strukturiert, dass die Kinder zwischen den Lektionen Pausen haben.

Es gibt Hausaufgaben, damit wir den ganzen Stoff durchgehen können und Ihr Kind auch genügend Prüfungstraining hat. Diese dauern je nach Kind zwischen 1.5h und 2h

Um die Gymiprüfung erfolgreich zu absolvieren, ist es ratsam, dass der durchschnittliche Notenwert in den Fächern Deutsch und Mathematik mindestens 5.0 beträgt. Dies kann beispielsweise durch eine Note von 5.0 in beiden Fächern erreicht werden oder durch eine Kombination aus 4.5 in Deutsch und 5.5 in Mathematik.

Die Vornoten machen (bei öffentlichen Schulen) 50% der Berechnung der Gesamtnote aus. Natürlich heissen schlechtere Vornoten nicht direkt, dass die Prüfung unschaffbar ist, klar ist aber: Wer mit guten Noten in die Prüfungsvorbereitung und dann auch in die Prüfung geht, hat bessere Chancen auf Erfolg.

Für eine genauere Berechnung der Noten, schauen Sie sich bitte die nächste Frage an.

Wenn Ihr Kind eine Privatschule besucht, werden keine Vornoten in die Gesamtberechnung mit aufgenommen.

Für die Aufnahme ins Langzeitgymnasium (ab Klasse 6), wenn Ihr Kind eine öffentliche Schule besucht, spielen die Noten in Deutsch und Mathematik des Februarzeugnisses eine wesentliche Rolle. Diese Noten machen die Hälfte des Aufnahmeentscheids aus, während die andere Hälfte durch den Durchschnitt der Prüfungsergebnisse bestimmt wird. Zusammen müssen der Zeugnisdurchschnitt und der Prüfungsdurchschnitt mindestens 4.75 ergeben.

Berechnungsbeispiel: Notendurchschnitt aus Zeugnis (Deutsch und Mathematik) plus Durchschnitt aus der Prüfung (Deutsch, inklusive Aufsatz und Sprachbetrachtung, und Mathematik), geteilt durch 2, muss mindestens 4.75 sein.

Zum Beispiel erreicht ein Kind im Zeugnis eine 5 in Deutsch und eine 6 in Mathematik und in der Prüfung eine 3.5 in Deutsch (4 in Sprachbetrachtung und 3 im Aufsatz) sowie eine 4.5 in Mathematik. Das ergibt einen Zeugnisdurchschnitt von 5.5 und einen Prüfungsdurchschnitt von 4, was einen Gesamtdurchschnitt von 4.75 entspricht – genau die erforderliche Mindestnote, um die Gymiprüfung zu bestehen.

Für Schülerinnen und Schüler aus Privatschulen werden keine Vornoten berücksichtigt; hier muss die Prüfungsnote mindestens 4.5 sein.

Beim Kurzzeitgymnasium (ab der 2./3. Sekundarstufe), gelten ab März 2023 die Schulnoten des Februarzeugnisses zu 50% sowie die Prüfungsnote zu 50% für den Aufnahmeentscheid.

Neuerdings werden als Vornoten (Erfahrungsnote) die Fächer Deutsch, Mathematik, Französisch, Englisch sowie Natur & Technik (Physik, Biologie, Chemie) gleich gewichtet und bilden gemeinsam eine Vornote. In der Gymiprüfung werden Deutsch (Sprachbetrachtung und Aufsatz) sowie Mathematik geprüft, wobei Französisch nicht mehr Teil der Prüfung ist.

Auch hier muss der Durchschnitt aus Zeugnisnoten und Prüfungsnote mindestens 4.75 betragen. Für Schülerinnen und Schüler aus Privatschulen gelten keine Vornoten; die Prüfungsnote muss mindestens 4.5 sein. Schülerinnen und Schüler an einer Sek A mit verschiedenen Leistungsstufen müssen alle relevanten Fächer auf der höchsten Stufe belegt haben, damit die Vornoten zählen. Andernfalls sind die Vornoten nicht relevant, und es muss in der Prüfung eine Mindestnote von 4.5 erreicht werden.

Die Zentralen Aufnahmeprüfungen an ein Lang- oder Kurzzeitgymnasium im Kanton Zürich werden üblicherweise Anfang März abgehalten. Anmeldefrist ist normalerweise Anfang Februar. Hier können Sie Ihr Kind für die Prüfung anmelden.

Erfahren Sie mehr über unsere Gymikurse.
Ganz unverbindlich.

Tragen Sie sich jetzt für ein kostenloses Erstgespräch ein, um uns kennenzulernen.

Wir möchten mit Ihnen über die schulischen Leistungen Ihres Kindes sprechen und darüber, wie wir es optimal auf die bevorstehende Aufnahmeprüfung vorbereiten können.

roman3
Roman Bühler, Ihr Lernberater

Popup Heading

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua. Ut enim ad minim veniam, quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquip ex ea commodo consequat.